PJ-Tertial Plastische Chirurgie in Universitaetsklinik Innsbruck (11/2018 bis 1/2019)

Station(en)
Plastische Chirurgie
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station, OP
Heimatuni
Innsbruck
Kommentar
Grundsätzlich hat die Plastische Chirurgie der Uniklinik Innsbruck eine gute Einteilung bzgl. KPJ. Man rotiert jede Woche: 1 Woche Ambulanz, 1 Woche OP, 1 Woche Station und dann wieder von vorne. So kann man alles sehen. Für die OP's wird man jedoch fix eingeteilt und somit ist es Glück bei welchen Operationen man mit dabei sein kann. Ich war z.B. nur einmal im Ambulanz-OP eingeteilt, wo kleinere Sachen operiert wurden, was mich mehr interessiert hätte. In der Ambulanz kann man viel zuschauen und je nach Arzt auch mithelfen. Die Wochentage haben jedentag einen anderen Themenschwerpunkt so ist z.B. ein Montag die Wundambulanz dran, an einem anderen Tag Brustambulanz usw. Je nach Arzt kann man mehr oder weniger mithelfen, aber meistens ist nur zuschauen erlaubt. Ich hätte gerne ein bisschen mehr praktisches Arbeiten gelernt. Man wird als Student aber sehr oft sehr hart ignoriert. Hier gilt, wenn es geht an die richtigen Assistenzärzte hängen! Auf der Station kann man Visite mitgehen und danach ein paar Aufgaben selber erfüllen wie z.B. Redon's entfernen oder Arztbriefe diktieren. Am Nachmittag kann man dann mithelfen die Patienten, welche für den nächsten Tag für die Operationen geplant sind, aufzunehmen. Insgesamt ist die plastische Chirurgie als Fach selber sehr interessant. Wenn man aber viel lernen möchte und ab und zu auch nähen möchte, dann ist diese Abteilung leider nicht zu empfehlen, im Team herrscht eher eine ungute Stimmung!
Unterricht
1x / Woche
Tätigkeiten
Chirurgische Wundversorgung
Briefe schreiben
Blut abnehmen
Braunülen legen
Patienten aufnehmen
Mitoperieren
Botengänge (Nichtärztl.)
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
600 brutto

Noten

Team/Station
3
Kontakt zur Pflege
2
Ansehen des PJlers
3
Klinik insgesamt
3
Unterricht
4
Betreuung
4
Freizeit
1
Station / Einrichtung
3
Gesamtnote
3

Durchschnitt 2.93