PJ-Tertial Innere in UniversitaetsSpital Zuerich (USZ) (11/2018 bis 3/2019)

Station(en)
Cardio-Ambulantz, Notaufnahme, Gastro-, Pulmo-, Allgemein-Innere Station
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station, Notaufnahme
Heimatuni
Halle
Kommentar
Pro:
- Viele Rotationen, man hat die Möglichkeit in viele Fachrichtungen einen Einblick zu bekommen
- sehr nettes Team, es wurde immer viel erklärt und sich Zeit genommen
- generell eher keine hohe Arbeitsbelastung/ stressiger Stationsalltag
- gute Organisation
- viele Fortbildungen
- 6 Extra Urlaubstage

Contra:
- man durfte teilweise als Unterassistenz nicht soo viel machen, relativ klar abgestellt, was möglich und was nicht
- in der Notaufnahme Schichtdienst teilweise auch an Weihnachten/ Silvester


Insgesamt ein super Tertial, man sieht und lernt viel und gewinnt einen breiten Einblick in das Spektrum der Innere. Auch durch die vielen anderen PJler und das gemeinsame Wohnen im Wohnheim nebenan war die Zeit dort sehr gesellig und lustig.
Bewerbung
ca. eineinhalb Jahre vorher über das dortige Studiensekretariat
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
EKG
Bildgebung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Briefe schreiben
Untersuchungen anmelden
Notaufnahme
Blut abnehmen
EKGs
Patienten aufnehmen
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
950

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.27