PJ-Tertial Innere in Kantonsspital Uri (3/2019 bis 6/2019)

Station(en)
gemischte Stationen (Kardio, Gastro, Pulmo)
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, OP
Heimatuni
TU Muenchen
Kommentar
Es gibt schon eine vorherige sehr ausführliche Beschreibung in der eigentlich alles wunderbar beschrieben wird. Das Team im Kantonspital Uri ist wirklich großartig. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht dort zu arbeiten! Der Chefarzt und die Oberärzte sind total an Lehre interessiert und darum bemüht, dass man viel lernt. Das Wohnheim ist super sauber!! Und es ist total schön, sowohl andere PJler als auch Assistenzärzte oder Pfleger/innen in der Küche zu treffen und mit ihnen quatschen zu können.
Ich kann euch Altdorf nur wärmstens empfehlen. Man ist in mitten der wunderschönen Zentralschweiz mit großartigen Bergen, hat ein super Team und sieht in der Inneren Medizin die komplette Bandbreite. Natürlich nur die Basics in so einem kleinem Spital, aber das ist für den Anfang als PJler perfekt.
Bewerbung
2 Jahre vorher mit Bewerbungsanschreiben und Lebenslauf an das Sekreteriat der Innere Medizin.
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Nahtkurs
Fallbesprechung
EKG
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Röntgenbesprechung
Mitoperieren
EKGs
Notaufnahme
Untersuchungen anmelden
Briefe schreiben
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
1200 Franken
Gebühren in EUR
Zimmer kostet ca. 250 Franken

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00