PJ-Tertial Pädiatrie in Olgahospital Stuttgart (7/2019 bis 10/2019)

Station(en)
MA42, PINA, MB31, MB32
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme
Heimatuni
TU Muenchen
Kommentar
Wer an Pädiatrie interessiert ist, der wird hier voll und ganz auf seine Kosten kommen! Das Olgäle hat ein fantastisches Team, alle gehen respektvoll miteinander um und auch die PJler werden ins Team eingebunden. Man darf echt viel machen und lernt sehr viel. Zu Beginn des Tertials bekommt man einen Rotationsplan und rotiert alle vier Wochen auf eine neue Station. Normal kommt jeder auf die allgemeinpädiatrische Station (MA42) und die Notaufnahme (PINA) und sonst darf man im Voraus Wünsche äußern und es wird versucht diese Wünsche zu erfüllen.
Bestes PJ Tertial ever!!!
Bewerbung
Bewerbung ungefähr ein Jahr im Voraus über die Uni Tübingen als Externer...
Unterricht
4x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Fallbesprechung
Prüfungsvorbereitung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Röntgenbesprechung
Notaufnahme
Blut abnehmen
Eigene Patienten betreuen
Poliklinik
Patienten untersuchen
Braunülen legen
EKGs
Briefe schreiben
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00