PJ-Tertial Anästhesiologie in LKH Kirchdorf (10/2019 bis 12/2019)

Station(en)
Anästhesiologie
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, OP, Station
Heimatuni
Graz
Kommentar
Auf der Anästhesie des LKH Kirchdorf kommt man im KPJ natürlich zum Intubieren (Normal + Kippspatel + Videolaryngoskop) und wenn man Interesse daran hat das Fach anschließend zu machen auch zu Spinalanästhesien. Man ist je nach Eigeninitiative auch bei der Überwachung, der Vorbereitung der Patienten sowie Anlage von Schmerzkathetern dabei.
Ich war die meiste Zeit im OP, konnte aber durchaus in die Ambulanz mitgehen oder auf die Intensivstation. Mitfahren am NEF/Notarztwagen ist ebenfalls möglich.
An Operationen sieht man im LKH Kirchdorf unfallchirurgische, viszeralchirurgische sowie gynäkologische.

Je nach Wissensstand führt man das "Sign in" (Allergien? Zähne festsitzend etc..) sowie die Vorbereitung und das präoxygenieren selber durch, sagt dem Anästhesisten die Dosis die man für angemessen erachtet (wird dann wenn nötig modifiziert), intubiert unter Aufsicht, stellt die Parameter der Beatmung ein.
Man darf jederzeit Venflons legen oder wenn bei einem Patienten nötig Arterien stechen.

Ich kann auch die Anästhesiologische Abteilung im LKH Kirchdorf uneingeschränkt empfehlen. Ich konnte hier ebenfalls sehr viel lernen und wurde sehr gut ins Team eingebunden.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Fallbesprechung
Patientenvorstellung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Untersuchungen anmelden
Punktionen
Patienten untersuchen
Blut abnehmen
Röntgenbesprechung
Braunülen legen
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
550

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.13