PJ-Tertial Visceralchirurgie in Diakonissenkrankenhaus Leipzig (9/2018 bis 12/2018)

Station(en)
6
Einsatzbereiche
OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Die Oberärzte allen voran Dr. Scholz waren sehr nett. Eine sehr aggressive Fachärztin und ein junger Assistent hingegen haben einem das Leben jedoch, in einer für mein Empfinden nicht angemessener Art, schwer gemacht. Es war insgesamt okay und besser als die Unfallchirurgie, da die Operationen insgesamt interessanter waren. Es stellt sich jedoch sicherlich die Frage weshalb ein Medizinstudium 6 Stunden einen Leberhaken halten sollte. Ich hoffe es gehen immer mehr Medizinstudenten ins Ausland, damit die Kliniken gerade in der Chirurgie endlich merken, dass ein solcher Umgang mit PJlern nicht geht und dass es keinesfalls selbstverständlich ist, dass immer ein Depp da ist der irgendwelche Haken hält
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Briefe schreiben
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
4
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
4
Stimmung Klinik
5
Unterricht
4
Betreuung
5
Freizeit
4
Lehre auf Station
4
Insgesamt
4

Durchschnitt 4.20