PJ-Tertial Psychiatrie in Oekumenisches Hainich Klinikum (5/2019 bis 9/2019)

Station(en)
Haus 4, A2
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme
Heimatuni
Jena
Kommentar
Das Tertial hat mir gut gefallen, da im OEHK trotz großem Einzugsgebiet mit vielen Betten ein sehr familiäres herrscht und von Assistenzärzten bis Chefärzten alle bemüht sind den Studenten etwas beizubringen und sie für die Psychiatrie zu begeistern. Die Kliniksanlage ist wunderschön mit langer Geschichte und jede Station ist auf ein Haus verteilt. So bietet es sich an, die Zeit, in der man mal nichts zu tun hat, draußen mit Spaziergängen zu verbringen. Für PJler gibt es extra eine Studenten-WG, die super ausgestattet ist und in der man sich nach der Arbeitszeit mit anderen Studenten austauschen kann.
Insgesamt kann ich ein Tertial am OEHK sehr ans Herz legen.
Bewerbung
Sehr kurzfristig möglich über Frau Rogge.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Briefe schreiben
Patienten aufnehmen
Notaufnahme
Untersuchungen anmelden
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
100 Euro/ Woche

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
2
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.87