PJ-Tertial Orthopädie in Florence-Nightingale-Krankenhaus (5/2019 bis 9/2019)

Station(en)
44 und 43
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, OP, Station, Notaufnahme
Heimatuni
Duesseldorf
Kommentar
Die Abteilung behandelt sowohl unfallchir. als auch orthop. Patienten. Das Team ist sehr nett. Man beginnt gegen 7:15 Uhr auf Station mit dem Blutabnehmen. Wenn nur wenig Blut abzunehmen ist, kann man auch bei der Visite mitgehen. Um 7:40 Uhr ist Frühbesprechung. Hier kann auch schon mal die ein oder andere Frage an die Studenten kommen, aber alles in einem sehr netten Rahmen. Anschließend werden fast immer Studenten im OP gebraucht. Es werden meist zwei OP-Säale betrieben. Wenn wenig Studenten da sind, kann es auch schon mal sein, dass man bis 16-17 Uhr im OP steht. Hier darf man aber oft sehr viel machen und schon viele OP-Schritte selber durchführen oder sogar OPs wie Metallentfernung fast komplett selbstständig operieren. Am Ende meines Tertials waren sehr viele Studenten auf der Abteilung, da wurde es häufig schonmal etwas langweilig, da nicht so viel zutun war.
Bewerbung
Belegung über PJ-Portal
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Prüfungsvorbereitung
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Gipsanlage
Punktionen
Braunülen legen
Briefe schreiben
Rehas anmelden
Notaufnahme
Röntgenbesprechung
Mitoperieren
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
585

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
2
Freizeit
3
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.40