PJ-Tertial Innere in Augusta-Kranken-Anstalt (3/2019 bis 7/2019)

Station(en)
Gastro, ZNA, Nephro, Kardio
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme
Heimatuni
Bochum
Kommentar
PRO:
- durchweg freundliches Team, die allermeisten sind bemüht einem etwas beizubringen
- man kann gehen, wenn nichts mehr zu tun ist
- Kontakt zur Pflege ist freundlich
- nette Oberärzte (bis auf wenige Ausnahmen)
- man kann auch mal fehlen, wenn man bspw. einen Termin hat oder krank ist

CONTRA:
- kein Zugang zum PC-System (soll wohl gerade organisiert werden)
- kein PJ-Telefon (finden viele sicher eher gut)
- PJ-Unterricht fand nur sehr sporadisch statt
- in der Kardio muss man bis zur Koro-Besprechung bleiben (bis ca 17 Uhr), hier gibt es für den PJler nichts wichtiges zu tun/lernen und man kann auch zur Besprechung nichts beitragen
- eine Assistentin in der Kardio hatte keinen Bock auf einen, aber alle ungeliebten Aufgaben gerne abgewälzt (Vorsicht! Nicht ausnutzen lassen!)
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
EKGs
Blut abnehmen
Braunülen legen
Patienten untersuchen
Botengänge (Nichtärztl.)
Röntgenbesprechung
Patienten aufnehmen
Eigene Patienten betreuen
Notaufnahme
Briefe schreiben
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
4
Betreuung
3
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.93