PJ-Tertial Urologie in Kantonsspital Winterthur (3/2019 bis 6/2019)

Station(en)
Urologie
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, OP, Diagnostik, Station
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Pro:
- Studenten werden unbedingt benötigt, entsprechend sind sie auch ausgezeichnet im Team integriert
- Trotz hoher Arbeitsbelastung super Stimmung im Team zum Zeitpunkt meines Aufenthaltes
- Assistenzärzte nehmen sich gerne Zeit, Fragen zu beantworten
- Viele Tätigkeiten können vom Studenten übernommen und selbstständig gemacht werden (Sprechstunden, Katheter legen, Zystofixwechsel, Ultraschall, Notfälle nach Rücksprache mit Vorgesetzten selbstständig erledigen uvm.). Dadurch lernt man viele Dinge, die man auch anwenden kann, wenn man später nicht Urologe wird.
- Einblicke in fast das gesamte Spektrum der DaVinci-Chirurgie, was für ein Kantonsspital ungewöhnlich ist. Teilweise hilft man mit, ansonsten ist ein 3D-Fernseher vorhanden zum Zuschauen. Die Operateure geben dazu ausführliche Erklärungen
- Einblicke in die (urologische) Kinderchirurgie, da man dort als Assistenz gerufen wird
- Gutes Gleichgewicht zwischen OP und Stationsarbeit
-Personalwohnung ist in Ordnung, Klinik ist in 5 Minuten zu Fuss zu erreichen. Zum Bahnhof Winterthur mit Einkaufsmöglichkeiten sind es etwa 10 Minuten. Der angepriesene Swimmingpool ist leider nicht mehr vorhanden :)
- Interessante Fortbildungen (jeweils am Montagmorgen)
- Teamevents
- Arbeitstage sind von Montag bis Freitag, keine Dienste. 1.5 Freitage pro Monat.

Contra
- Wie erwähnt werden die Studenten gebraucht. Wer also ein Praktikum möchte, bei dem man den ganzen Tag einem Assistenten nachläuft, ist hier falsch
Bewerbung
Ich habe mich ca 2 Jahre im Voraus beworben. Da die Stelle auch bei Schweizern sehr beliebt ist, würde ich eine frühzeitige Bewerbung empfehlen. Ausnahmen sind die Sommermonate Juli und August, da dann die meisten Schweizer bereits am Ende des Wahlstudienjahres sind. Interessenten melden sich bei der Chefarztsekretärin Esther Bosshard.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Patientenvorstellung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Mitoperieren
Briefe schreiben
Eigene Patienten betreuen
Poliklinik
Patienten untersuchen
Patienten aufnehmen
Untersuchungen anmelden
Notaufnahme
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
ca. 880 Euro

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.20