PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Krankenhaus Agatharied (9/2018 bis 12/2018)

Station(en)
9/10/Notaufnahme/OP
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Diagnostik, OP, Station, Notaufnahme
Heimatuni
LMU Muenchen
Kommentar
Ein absolut geniales Tertial mit einer wunderbaren Betreuung.

Vorab hat sich unser PJ Betreuer einige Wochen vorher gemeldet. Hier haben wir schon einmal den Dienstplan bekommen und konnten Urlaubswünsche anmelden. Auch nach Wünschen hinsichtlich der Rotation wurde gefragt und auch ermöglicht. Somit also eine perfekte Betreuung über das ganze Tertial.

Ich war hauptsächlich in der Viszeral und Gefäßchirurgie (das war mein Wunsch). Die Kollegen waren schon immer sehr beschäftigt aber ich habe meine Blutentnahmen gemacht und habe mich einfach angehängt und siehe da, zwei Wochen später hatte ich meine ersten Patienten selbst zu betreuen.

Ich habe viel im OP sehen können und das Spektrum ist einfach riesig.

Wie ihr sehrt kann ich dieses Haus und die Chirurgie nur empfehlen.

Viel Spass euch Allen
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Patientenvorstellung
Sonst. Fortbildung
Bildgebung
Fallbesprechung
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Tätigkeiten
Mitoperieren
Patienten untersuchen
Eigene Patienten betreuen
Chirurgische Wundversorgung
Punktionen
Patienten aufnehmen
Rehas anmelden
Botengänge (Nichtärztl.)
Poliklinik
Untersuchungen anmelden
Blut abnehmen
Briefe schreiben
Braunülen legen
Notaufnahme
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Unterkunft gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
50 pro Dienst

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07