PJ-Tertial Neurologie in Klinikum Neumarkt (1/2019 bis 3/2019)

Station(en)
Normalstation, StrokeUnit, Notaufnahme, Funktionsabteilung
Einsatzbereiche
Diagnostik, Station, Notaufnahme
Heimatuni
Erlangen
Kommentar
Pro:
- kleines familiäres Team und sehr gute Atmosphäre, überaus freundlicher Chefarzt
- entspannte Arbeitszeiten von 8:20 - ca. 16:30 (manchmal früher/später je nachdem wie viel los ist)
- sehr gutes Rotationsprogramm (neben Normalstation 2 Wochen StrokeUnit + Privatstation, 2 Wochen NA, 2 Nachtdienste, nebenbei gelegentlich Dopplern, 1 Tag Neurographie u. EEG, 1 Nachmittag Konsildienst im Rother KH)
- Dienstags Teambesprechung mit Kollegen/Pflege/KG/Ergo/Logo/Sozdienst/Psych., Mittwochs Neurofortbildung, Donnerstags Röntgenbesprechung
- 1 Studientag/Woche, relativ frei wählbar
- zum Ende des Tertials Übernahme und Eigenverantwortung eigener Patientenzimmer auf Normalstation mit Chefarztbetreuung
- überschaubares Blutabnehmen/Nadeln legen wegen vorhandenem Blutabnahmedienst
- Lumbalpunktionen unter Aufsicht
- Bezahlung auf 400€ Basis

Contra:
- Mittwochsfortbildung überschneidet sich mit PJ-Fortbildungen
- kein PJ-Logbuch
- Auf StrokeUnit und Privatstation für PJ-Studenten eher wenig zu tun
Bewerbung
Übers PJ-Portal, 4-6 Wochen zuvor dort gemeldet, am ersten Tag alles Weitere entspannt geklärt.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Punktionen
Rehas anmelden
Notaufnahme
Braunülen legen
Eigene Patienten betreuen
Untersuchungen anmelden
Patienten untersuchen
Briefe schreiben
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Unterkunft gestellt
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
ca. 400
Gebühren in EUR
keine

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07