PJ-Tertial Psychiatrie in Klinik und Poliklinik fuer Psychiatrie und Psychotherapie der Universitaet Regensburg (1/2019 bis 4/2019)

Station(en)
18
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Tolle Betreuung, auf beiden Station sowohl ärztlicherseits als auch auf Seiten der Pflege ein gutes und engagiertes Team. Man fühlt sich geschätzt und wird mit einbezogen. Kein Vergleich zur Chirurgie, wo man den Hakenhalter gespielt hat.

Man bekommt am Anfang ein "Survival Kit" inkl. 50 Fälle aus der Psychiatrie geschenkt, dazu bekommt man noch eine Bücherbox für die Zeit des PJ geliehen, in der viele hilfreiche psychiatrie-relevante Bücher zu finden sind (Intensivkurs, Facharztwissen, AMDP, Psychopharmakologie).

Hier können sich andere Kliniken noch eine dicke Scheibe von abschneiden - sehr zu empfehlen.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Patientenvorstellung
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Eigene Patienten betreuen
Briefe schreiben
Rehas anmelden
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gesammelt am Ende
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
500€
Gebühren in EUR
4,10€ fürs Mittagessen (Ganzes Menü, Salat, Hauptspeise und Dessert).

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07