PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Krankenhaus Porz am Rhein (9/2018 bis 12/2018)

Station(en)
Allgemein, Unfall, NA
Einsatzbereiche
OP, Notaufnahme, Station
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Erst einmal die positiven Aspekte: Der Chefarzt Herr Prof. Dr. Kroesen ist wirklich an Lehre interessiert und gibt 1x/Wo eine ausgezeichneten Fortbildung! Das Team ist außerdem nett, mit wenigen Ausnahmen unter der Assis.

Ich habe leider während dem ganzen Tertial aber so gut wie nichts gelernt. Das Haus bewirbt die Studenten mit einem Blutabnahmendienst, der angeblich die BE erledigt. Dieser ist allerdings sehr häufig ausgefallen und dann mussten die PJler alle BE alleine machen. Es gibt ein PJ-Telefon und wer das "Vergnügen" hat, darf bis ans andere Ende der Klinik rennen, um (wirklich) 1 BE oder Viggo zu machen, weil der jeweilige Assi sich zu schade dafür ist. Teilw. wird man angepampt, weil man z.B. erst einmal einen Verband macht statt die restliche BE zu erledigen. Auf Station wird man einfach kaum bis gar nicht integriert.
Bewerbung
Über Uni Köln.
Unterricht
1x / Woche
Tätigkeiten
Mitoperieren
Patienten untersuchen
Patienten aufnehmen
Braunülen legen
Botengänge (Nichtärztl.)
Briefe schreiben
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
4
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
4
Unterricht
1
Betreuung
4
Freizeit
4
Lehre auf Station
4
Insgesamt
4

Durchschnitt 3.67