PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Kantonsspital Baden (12/2007 bis 3/2008)

Station(en)
alle mal
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme
Heimatuni
Tuebingen
Kommentar
Pro:
- Toller Umgang mit den Assistenten, mit den Ober├Ąrzten und sogar den Chef kann man echt alles fragen.
- Nettes Wohnheim mit zweckm├Ąssiger Einrichtung, f├╝r ein Wohnheim ok.
- Jeder PJler kriegt ein Telefon, dass auch im Wohnheim funktioniert, dass hei├čt man kann sich immer gegenseitig anrufen und Termine zum Biertrinken vereinbaren.
- Man ist 4 Wochen auf dem Notfall eingeteilt, wo man eigene Patienten hat und wirklich sehr viel lernt.
- Wenn man ein bisschen nachfr├Ągt, darf man auch im OP viel machen.

Contra:
- kein Unterricht, daf├╝r einmal die Woche Fortbildung
- kein Studientag, daf├╝r ganz ordentliches Gehalt
- wer lieber wenig arbeiten will, sollte woanders hingehen. Man muss schon deutlich mehr arbeiten als in D, aber es macht halt viel mehr Spass und man lernt ne Menge dabei.
Ich w├╝rde sofort wieder hingehen!!
Bewerbung
Ich hab mich 1,5 Jahre vorherbeworben, geht aber glaube ich auch kurzfristiger.
Unterricht
Kein Unterricht
T├Ątigkeiten
Gipsanlage
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Notaufnahme
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Punktionen
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
T├Ątigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
800

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
2
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
1
Unterricht
3
Betreuung
1
Freizeit
1
Station / Einrichtung
2
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.27