PJ-Tertial Anästhesiologie in Wilhelminenspital Wien (11/2018 bis 1/2019)

Station(en)
Unfall, Gefäßchirurgie, Urologie, Gyn, Allgemeinchirurgie,
Einsatzbereiche
OP, Diagnostik
Heimatuni
Wien
Kommentar
Ein wirklich sehr lehrreiches KPJ Tertial, welches ich jedem Anästhesie-interessierten ans Herz legen kann. Das Team ist großartig, sehr kompetent, professionell, lehrreich.

Wenn man motiviert ist, darf man sehr viel machen. Ich durfte nach kürzester Zeit die Narkosen unter Aufsicht selbstständig durchführen - angefangen über Aufklärung der Patienten, Überprüfung der Befunde, präoperative Vorbereitung des Patienten, b.Bedarf Regionalanästhesie, im OP: Monitoring, Zugänge legen, Beatmung, Einleitung, Intubation, Einstellung des Respirators, Dokumentation, Ausleitung, etc.

Ich habe auch Nachtdienste mitgemacht, bei denen ich sehr viel lernen konnte. Es wird jedem Studenten der ND mitmachen möchte, ein Zimmer zur Verfügung gestellt.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
650 brutto

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00