PJ-Tertial HNO in Inselspital Bern (11/2018 bis 1/2019)

Station(en)
J
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, OP, Notaufnahme, Station
Heimatuni
Wien
Kommentar
Top Praktikum auf der HNO, auf jeden Fall zu empfehlen.
Bin zwar generell nicht so HNO interessiert, aber das Praktikum hat sich auf jeden Fall ausgezahlt.
Als Student ist man für die Aufnahmen zuständig, macht eben den gesamten HNO Status und beim Mittagsrapport stellt man die Patienten dann dem Oberarzt u Assistenten vor. Falls man Mal Hilfe braucht, kein Problem. Die Assistenzärzte sind wirklich sehr nett, helfen gerne u sind stets für Fragen offen. Generell wird man sehr gut ins Team integriert und man und auch die Arbeit von und Studenten wird sehr wertgeschätzt.
Nach dem Mittagsrapport kann man eigentlich tun was man will. Nach dem Mittagessen sind wir (gleichzeitig waren wir 3 Wahljahrstudenten) in die Poliklinik, den OP, mit dem Dienstarzt mitgegangen oder konnten auch im Unterassistenten Zimmer bleiben und unsere Zeit mit Selbststudium verbringen.
Von den Arbeitszeiten ist es recht flexibel. Manchmal waren wir bis 17:30 dort, manchmal auch nur bis 15:30. Je nach Tages-Motivation. Man hat auch für 4 Wochen zwei freie Tage.
Fazit: super Team, praktisches arbeiten möglich, man wird geschätzt für die Arbeit, also auf jeden Fall empfehlenswert!
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Röntgenbesprechung
Poliklinik
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gesammelt am Ende
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
950

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07