PJ-Tertial Orthopädie in Spital Walenstadt (3/2018 bis 6/2018)

Station(en)
Orthopädie
Einsatzbereiche
OP, Notaufnahme, Station
Heimatuni
Leipzig
Kommentar
Hatte ein super Tertial auf der Othopädie in Walenstadt. Der Kontakt zu den Assistenz- und Oberärzten war klasse. Der PJler (Uhu) ist voll im Team integriert, kann auch mehr oder weniger oft in den OP - je nach Interesse. Es wird einem alles in Ruhe erklärt, es gibt Fortbildungen, Nahtkurse, man darf auch viel Nähen usw. Es bleibt auch noch genug Zeit für Freizeit (Wandern, Skifahren, Biken, Segeln, gemeinsames Volleyballen, Grillen am See und und und....). War begeistert von der Orthopädie/Unfallchirurgie - auf der Allgemeinchirurgie ist das Klima weniger freundlich - leider...
Also bei der Bewerbung klarmachen dass man auf die Ortho will, als Chirurgie-Tertial kann man es sich trotzdem anrechnen lassen.
Bewerbung
lang- und kurzfristig möglich
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Patientenvorstellung
Fallbesprechung
Nahtkurs
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Patienten aufnehmen
Untersuchungen anmelden
Rehas anmelden
Röntgenbesprechung
Chirurgische Wundversorgung
Notaufnahme
Mitoperieren
Eigene Patienten betreuen
Briefe schreiben
Patienten untersuchen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Unterkunft gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
800
Gebühren in EUR
200

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
3
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.13