PJ-Tertial Dermatologie in Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein - Campus Luebeck (11/2017 bis 3/2018)

Station(en)
10c
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, OP
Heimatuni
Luebeck
Kommentar
Das PJ-Tertial in der Dermatologie war sehr strukturiert und gut organisiert. Bei Ankunft bekommt man einen Assistenzarzt als Mentor zugewiesen, sowie einen festen Rotationsplan. Man rotiert über 4 verschiedene Bereiche (Autoimmunteam, Onkoteam, OP-Team und die Poliklinik. In jedem Bereich hatte ich die Möglichkeit, eigene Patienten zu betreuen und auch in der Chefvisite vorzustellen. Dadurch habe ich einen guten Einblick in die verschiedenen Bereiche und die breite Aufstellung der Dermatologie bekommen. Im OP durfte ich bei vielen Eingriffen assistieren und auch selbst nähen. Zum Schluss rotiert man in die Poliklinik und hat unter Aufsicht eines Oberarztes die Möglichkeit, eigene Patienten zu betreuen. Dies bringt einen enormen Wissensgewinn und ist super abwechslungsreich!
Insgesamt war ich mit meinem Tertial in der Uni sehr zufrieden.
Bewerbung
Nicht extra erfolgt (Heimatuni)
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Repetitorien
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Patienten aufnehmen
Eigene Patienten betreuen
Briefe schreiben
Blut abnehmen
Braunülen legen
Untersuchungen anmelden
Mitoperieren
Poliklinik
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00