PJ-Tertial Gynäkologie in Universitaetsklinikum Erlangen (7/2018 bis 10/2018)

Station(en)
operative Stationen, OP, Kreißsaal, Poliklinik, Endokrinologie, Mammografie, onkologische Station
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station, Diagnostik, OP
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Das Tertial an der Frauenklinik in Erlangen würde ich jederzeit weiterempfehlen.
Es gibt einen festen Rotationsplan bei dem man alle Bereiche (operative Stationen mit OP, Kreißsaal, Poliklinik, Endokrinologie mit Kinderwunsch-/Transsexuellen-/ Kinder und Jugendgynäkologischer Sprechstunde, onkologische Station) kennenlernen kann. Das zeigt einem das weite Spektrum des Faches.
Wenn man möchte kann man auch einen Tag in eine der Spezialsprechstunden reinschnuppern, beispielsweise die Dysplasiesprechstunde mit Kolposkopie.
Die Arbeitszeit ist meistens von 7:30 Uhr bis 17 Uhr, im Kreißsaal hat man entweder Spät-oder Nachtdienst.
Jeden Mittwoch ist die interdisziplinäre Tumorkonferenz bei der man Patientinnen vorstellen kann.
Das Team der gesamten Klinik ist sehr nett und wenn man engagiert ist und Interesse zeigt kann man hier viel Lernen.
Wichtig ist, dass man sich zu Beginn des Tertials beim Chef einmal vorstellt. Er legt sehr viel Wert auf korrekte Umgangsformen und wenn man ihn am ersten Tag nicht sofort trifft kann man im Chefarzt-Sekretariat einmal kurz nachfragen wann er im Verlauf des Tages Zeit hat.
Das OP-Team ist auch nett und freut sich wenn man zu Beginn einmal sagt wer man ist.
Da es kein Gehalt gibt ist das tägliche Mittagessen essentiell. Man hat pro Tag 10 Euro für die Palmeria, dem Mitarbeiterrestaurant, zur Verfügung und es klappt meistens auch dass man essen gehen kann.
Der Unterricht findet 2x wöchentlich statt und ist eine sehr gute Vorbereitung für das mündliche Staatsexamen.
Schlussendlich darf man die beiden Sekretärinnen des Studentensekretariats nicht vergessen. Frau Winkler und Frau Schultheis sind gold wert und stehen einem mit Rat und Tat zur Seite. Egal ob es um Fragen zum Ablauf des Tertials oder die Organisation des PJ Unterrichts geht.
Bewerbung
Die Bewerbung läuft über das bundesweite PJ Portal
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Patienten untersuchen
Poliklinik
Mitoperieren
Eigene Patienten betreuen
Blut abnehmen
Briefe schreiben
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.27