PJ-Tertial Anästhesiologie in Klinikum Wuppertal - Standort Barmen (7/2018 bis 10/2018)

Station(en)
Alle OPs, herzchirurgische Intensivstation Elberfeld, operative Intensivstation Barmen
Einsatzbereiche
OP, Station
Heimatuni
Halle
Kommentar
Das Helios-Klinikum Wuppertal ist ein ziemlich großes Haus, in dem du in der Anästhesie das gesamte Spektrum des Fachs erleben kannst. Du wirst mit Sicherheit lernen Arterien zu punktieren, ZVKs zu legen und bei Cormack-Lehane I-II zu intubieren. Es gibt dort einige ausgezeichnete Oberärzte, von denen man unheimlich viel lernen kann und sehr nette Weiterbildungsassistenten, mit denen die langen Stunden eines unkomplizierten großen Eingriffs schnell vergehen.
Der PJ-Unterricht fand während meines Tertials leider eher unregelmäßig statt und war nicht immer lohnenswert. Der Träger ist bekannt für die erfolgreiche Gewinnmaximierung im Gesundheitswesen - vorrangig durch Sparmaßnahmen - und die Geschäftsführung hatte während meiner Zeit beschlossen, mehreren großartigen und renommierten Chefärzten aus wirtschaftlichen und unternehmenspolitischen Gründen zu kündigen.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Braunülen legen
Blut abnehmen
Punktionen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
600

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
4
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.80