PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Klinikum Kaufbeuren (5/2018 bis 9/2018)

Station(en)
C3, C5, NFZ
Einsatzbereiche
Station, OP, Notaufnahme
Heimatuni
Wuerzburg
Kommentar
Man wurde vom ersten Tag an komplett im Team aufgenommen und sowohl auf der Station als auch im OP voll mit eingeplant.
Ich wurde ziemlich an die Hand genommen und mir wurde alles gezeigt und viel erklärt. Jeder Arzt vor allem auch die Oberärzte und der Chef waren sehr engagiert und hatten Lust mir etwas beizubringen.

In Bezug auf die Rotation in die einzelenen Bereiche kam man mir und meinen Interessen komplett entgegen.

Die Zeit im NFZ ist super. Man darf viel machen und sieht unglaublich viel. Ich glaube in Sachen Diagnostik und Untersuchung hab ich da am meisten gelernt und auch in Bezug auf die Wundversorgung.

Fachlich habe ich unglaublich viel gelernt und das Team war echt genial. Ich konnte immer fragen und bekam sehr viel erklärt und gezeigt und alle waren freundlich.

Bisschen schade ist, dass man kein Gehalt bekommt. Aber das Frühstück und das Mittagessen sind umsonst ;)
Bewerbung
Über das Portal der LMU München
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
EKG
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Notaufnahme
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Mitoperieren
Braunülen legen
Briefe schreiben
Chirurgische Wundversorgung
Patienten untersuchen
Blut abnehmen
Patienten aufnehmen
Röntgenbesprechung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00