PJ-Tertial Chirurgie in Stadtspital Triemli (5/2018 bis 9/2018)

Station(en)
Viszeral-und Gefässchirurgie, Unfallchirurgie, Urologie, Notfaufnahme
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, OP
Heimatuni
LMU Muenchen
Kommentar
Sehr familiäres Haus und gute Stimmung. Man rotiert durch total viele Bereiche von Viszeral über Uro bis hin zu einer Wahlwoche (bei mir zB Radio). Der zuständige Oberarzt ist super nett und erfüllt einem eigentlich jeden Wunsch. Arbeitszeiten sind meist auch mehr als human, verglichen mit Deutschland oder dem Unispital in Zürich. Die Stadt ist einfach überragend, findet es am besten selbst heraus! Besonders empfehlenswert ist es natürlich im Sommer hier zu sein. Ein Ausflug nach Luzern lohnt sich auch total. Das einzige Manko ist das bisschen heruntergekommene Wohnheim, aber für ein paar Monate ist das auch machbar und man unternimmt eh immer jeden Tag irgendwelche Sachen mit den anderen UHUS.
Bewerbung
Am besten 2 Jahre davor bewerben. Bei mir hat es allerdings auch kurzfristig ein paar Monate vorher noch geklappt.
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Chirurgische Wundversorgung
Patienten untersuchen
Botengänge (Nichtärztl.)
Untersuchungen anmelden
Notaufnahme
Mitoperieren
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
950 CHF

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.80