PJ-Tertial Herz-/Gefäßchirurgie in Marienhospital (9/2017 bis 11/2017)

Station(en)
Gefäßchirurgie
Einsatzbereiche
Station, Diagnostik, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, OP
Heimatuni
Hamburg
Kommentar
Was ich in meinem Chirurgischen Tertial gelernt habe, habe ich in der Gefäßchirurgie gelernt.
Sehr nettes Team, sehr engagiert, ein motivierter und gleichzeitig sehr freundlicher Chefarzt, ausreichende Personaldecke, ausgeglichenes Verhältnis zwischen Stationsarbeit, Patientenuntersuchung und OP´s.
Hätte ich ein Interesse daran Gefäßchirurg zu werden, die hätten morgen meine Bewerbung auf dem Tisch.
Bewerbung
8 Monate über Uni Tübingen
Unterricht
4x / Woche
Inhalte
Repetitorien
EKG
Nahtkurs
Prüfungsvorbereitung
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Mitoperieren
Chirurgische Wundversorgung
Patienten aufnehmen
Untersuchungen anmelden
Rehas anmelden
Briefe schreiben
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Eigene Patienten betreuen
Punktionen
Braunülen legen
Poliklinik
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00