PJ-Tertial Pädiatrie in Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret (5/2016 bis 9/2016)

Station(en)
A, B, C, D, 17a
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station
Heimatuni
Mainz
Kommentar
Ich hatte eine super lehrreiche Zeit in der Kinderklinik. Der Dienst beginnt um 8 Uhr und endet um 16:30 Uhr. Man hat die Möglichkeit, alle Stationen kennenzulernen inklusive der neonatologischen Intensivstation und der Aufnahme.
Zu den Aufgaben gehören das Untersuchen und Mitbetreuen von Patienten, man kann Blutabnehmen und Zugänge legen und auch Arztbriefe anlegen. Des Weiteren ist es möglich, bei einem Spätdienst mitzumachen.
Die Betreuung durch die Assistenten war sehr gut, auch die Oberärzte erklärten viel und ich konnte bei den Sprechstunden ihrer Ambulanzen dabei sein.

Mittwochs nimmt man am PJ–Unterricht des Klinikums Darmstadt teil, dieser ist sehr abwechslungsreich— vom EKG–Kurs, über Fallbesprechungen chirurgischer Patienten über Gipskurse.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Sonst. Fortbildung
EKG
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Patienten aufnehmen
Notaufnahme
Briefe schreiben
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Braunülen legen
Eigene Patienten betreuen
Blut abnehmen
Untersuchungen anmelden
EKGs
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
300

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00