PJ-Tertial Innere in Landesklinikum Hainburg (11/2016 bis 3/2017)

Station(en)
Interne 1 und 2
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Diagnostik
Heimatuni
Berlin
Kommentar
Super liebes engagiertes Team, jeder erklärt viel und gerne, wenn man etwas Interesse zeigt! Konnte meine Wochen sehr flexibel zwischen den beiden Stationen, der Ambulanz und der Gastroskopie einteilen. Kernzeit waren 7 Stunden am Tag, 4 mal die Woche, die Morgenbesprechungen gehen schon um 7 los, dafür ist man um 14.00 dann draußen. Mittagessen ist gratis für PJle, immer möglich und sehr lecker! Habe auch öfters Langdienste mitgemacht, also 12 Stunden und konnte mir dann mehr Tage frei nehmen. Viel gelernt und sehr angenehme Zusammenarbeit im Team! Kann ich sehr empfehlen!
Bewerbung
5 Monate vorher bei Fr. Trott (ute.trott@hainburg.lknoe.at)
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Prüfungsvorbereitung
Sonst. Fortbildung
Bildgebung
EKG
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Braunülen legen
Patienten untersuchen
Röntgenbesprechung
Briefe schreiben
Punktionen
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
650,- brutto
Gebühren in EUR
keine

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00