PJ-Tertial Chirurgie in Krankenhaus Barmherzige Brueder (10/2017 bis 12/2017)

Station(en)
VCH, GCH, UCH, TCH, Notfallzentrum
Einsatzbereiche
OP, Station, Notaufnahme, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Regensburg
Kommentar
Sehr gut organisiertes Krankenhaus (PJ-Organisation, Organisation der ärztlichen Aufgaben). Sehr angenehme Atmosphäre und gutes Ansehen der PJ-Studenten. Es gibt die Möglichkeit, in fast alle chirurgischen Teilbereiche zu rotieren. Die Mitarbeit in der Notaufnahme ist für min. 1-2 Wochen für alle PJler möglich und sehr lohnend (eigene Patienten aufnehmen, Untersuchungen anmelden, Arztbriefe und Kurven schreiben). Nahezu ausnahmslos alle sehr sympathisch. Der Nachteil der guten Organisation ist, dass sie in den meisten Abteilungen nicht unbedingt PJ-ler brauchen. Man kommt also nur zum Arztbriefe schreiben oder eigene Patienten betreuen, wenn man wirklich darauf drängt. Blutentnahmen und Braunülen kann man legen, wenn man möchte, muss man aber meist nicht. Auch die Atmosphäre im OP ist so gut wie immer gut. Mir wurde immer freundlich begegnet und Dinge erklärt, wenn ich Fragen hatte. Auch in die einzelnen Ambulanzen kann man jedezeit mitgehen. Der PJ-Unterricht ist vielseitig (kardiologische Fallvorstellungen, EKG-Kurs, Sono-Kurs allerdings nur für Innere-PJler, Röntgen-Kurs, Bed-Side-Teaching, Seminare zu versch. Themen) und das zweitägige PJ-Seminar im Kloster Kostenz war genial! Insgesamt also sehr zu empfehlen! Das einzige, was man leider nur mit sehr viel Eigeninitiative lernt, ist Briefe schreiben und Stationsaufgaben erledigen. Abgestellt und ausgenutzt wird man aber auf keinen Fall!
Unterricht
Häufiger als 5x / Woche
Inhalte
EKG
Bildgebung
Fallbesprechung
Repetitorien
Nahtkurs
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Braunülen legen
Briefe schreiben
Poliklinik
Mitoperieren
Eigene Patienten betreuen
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Notaufnahme
Chirurgische Wundversorgung
Patienten untersuchen
Röntgenbesprechung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
500

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00