PJ-Tertial Innere in Diakonie Klinikum Alten Eichen (8/2006 bis 12/2006)

Station(en)
Interne 4
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Hamburg
Kommentar
War ein super Tertial, in dem ich viel gelernt habe. Ich hatte das Glück von einer schwangeren Ärztin betreut zu werden, die von MO-FR anwesend war. Sie puschte mich zur Selbstständigkeit im Umgang mit den Patienten, der Aktenführung, des Stationsablaufes und vor ("ranghöheren") Kollegen. Natürlich sprang sie in glimpfligen Situationen ein und half mir aus der Misere. Alle anderen Kollegen waren auch super und immer daran bedacht, mir alles zu erklären und etwas beizubringen. PS: Note 3 für die Station, da das Haus ansich ziemlich alt ist (dafür sind Kollegen und Schwestern alle jung und junggeblieben ;-))
Bewerbung
ca. 6 Monate
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
EKG
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Bildgebung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Notaufnahme
Patienten untersuchen
Punktionen
Rehas anmelden
EKGs
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
3
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.87