PJ-Tertial Innere in Kantonsspital St. Gallen (12/2016 bis 4/2017)

Station(en)
AIM, Kardiologie, ZNA, Pneumologie
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Station, Diagnostik
Heimatuni
Wien
Kommentar
Wie man von den anderen Berichten rauslesen kann, variieren die Erfahrungen ziemlich. Ich persönlich fand die Zeit in St.Gallen sehr lehrreich. Es kann natürlich vorkommen, dass man sich mit dem einen Assistenten oder OA sich nicht gut versteht, was eig. in jedem Haus vorkommen kann. Die Assistenten bemühen sich jedoch sehr, dass man was lernt und sind sehr dankbar, wenn man denen auch bisschen helfen kann. Bei manchen Abteilungen wie z.B. in der Kardiologie ist die Hauptaufgabe Eintritte zu machen. Hier merkt man z.B. wirklich, dass die Assistenten teilweise relativ überfordert sind, was natürlich dazu führt, dass man nicht genug geteached wird, die OAs sind jedoch sehr froh darüber, wenn man Fragen hat und Fragen stellt.
Ansonsten gibt es relativ viele Fortbildungen von denen man profitieren kann. Insgesamt würde ich sagen, dass es manchmal schon relativ mühsam sein kann in St.Gallen. Soweit man jedoch die Motivation bei sich behält und versucht involviert zu sein, desto mehr wird die Arbeit in St.Galle anerkannt, als Belohnung kann man dann auf die ZNA. Auf der ZNA kann man selbstständig Arbeiten und bespricht, dann die Patienten mit dem OAs. Aus eigener Erfahrung würde ich sagen, dass ich auf der ZNA am meisten gelernt habe.
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Fallbesprechung
Patientenvorstellung
Sonst. Fortbildung
EKG
Tätigkeiten
Notaufnahme
Patienten aufnehmen
Untersuchungen anmelden
Patienten untersuchen
EKGs
Botengänge (Nichtärztl.)
Rehas anmelden
Briefe schreiben
Eigene Patienten betreuen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Unterkunft gestellt

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
1
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
3
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.27