PJ-Tertial Neurologie in Klinikum Darmstadt (12/2016 bis 4/2017)

Station(en)
Normalstation, Stroke Unit, ZNA, Neurointensiv, Ambulanz
Einsatzbereiche
Station, Diagnostik, Notaufnahme
Heimatuni
Mainz
Kommentar
Die Betreuung und Ausbildung in Darmstadt ist gut, Mittwoch hat man einen halben Studientag und Nachmittags Kurse, die qualitativ gut sind.
Die Betreuung in der Neurologie ist sehr gut und die Möglichkeiten vielseitig. Man kann zwischen Normalstation, Stroke Unit, ZNA, Neurointensiv Ambulanz und Diagnostik rotieren. Grad die Neurointensiv ist sehr spannend und nur in wenigen Häusern zu finden.
Man muss selten Blut abnehmen oder Zugänge legen. Der Chef ist sehr nett und es ist ihm wichtig, dass der Pjler eigene Patienten betreut.
Bewerbung
Als externer auch möglich über die Uni Frankfurt. Es gibt ein Online Terminal zur Anmeldung.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Bildgebung
EKG
Tätigkeiten
Röntgenbesprechung
Punktionen
Eigene Patienten betreuen
Poliklinik
Botengänge (Nichtärztl.)
Blut abnehmen
Patienten aufnehmen
Patienten untersuchen
Briefe schreiben
Rehas anmelden
Untersuchungen anmelden
Notaufnahme
Braunülen legen
EKGs
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
300

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00