PJ-Tertial Unfallchirurgie in Universitaetsklinikum Duesseldorf (11/2016 bis 1/2017)

Station(en)
ZN23
Einsatzbereiche
Station, OP, Notaufnahme
Heimatuni
Duesseldorf
Kommentar
Aufgaben:
-Station: Note 5
Blutentnahmen (es gibt keinen Blutentnahme Dienst und man erfährt nur per zufall, dass es einen eu fer ZN22 die man z.t. mitbetreute gibt)
Viggos legen
Verbände anlegen: Kaum jemand zeigt einem wie man es richtig macht am besten jemanden von der Pflege fragen ansonsten krigt man es nur von einem anderen PJler gezeigt was ich insgesamt etwas fahrlässig halte und zum anderen meine Meinung nach zwar jeder Mediziner wissen sollte wie es geht aber keine ärztliche aufgabe ist.
Insgesamt wäre es schön gewesen mal einen Arztbrief schreiben zu können und einen Medico zugang zu bekommen, denn auf anderen Stationen gibt es die möglichkeit zumindest eine Medico leseberechtigung zu bekommen
Auch die Visite ist eher mager anstatt das vorher Besprochen wird was der Patient hat und was die Therapie ist verscht ein Stationsarzt innerhalb von 45 Minuten alle Patienten zu visitieren
-OP: Note 3
Mann kann bei allen operationen assistieren und zum zuschauen ist es auch interessant, jedoch bis auf Haken halten und nähen ist es sehr schwer sich weiter einbringen zu dürfen ich war bei bestimmt 40 OPs dabei und durfte nur ein mal eine schraube setzen. auch das mündliche teaching während der OPs fällt gering aus eher small talk statt lehrer (ausgenommen Prof. Gehrman und P.D. Thelen beide sind gute Mentoren)
-ZNA: Note 2+
leider kommt man hier nur nach der dienstzeit hin oder wenn es genug PJ ler gibt allerdings wenn man in der ZNA arbeiten kann hat man viele freiheiten Patienten zu untersuchen diese zu dokumentieren und wird idr. auch gut angeleitet was man beim nächsten mal besser untersuchen kann.

Insgesamt:
Leider Halten die Oberärzte so gut wie kein Teaching ab und die Assistenzärzte können es nicht weil sie unter so starkem Zeitdruck stehen hier lernt man nur etwas wenn man sich selber stark einbringt und auch mal länger belibt um in die ZNA zu kommen. Es ist zwar genz gut dass man sich seine Zeit selber einteilen kann sollten allerdings 3 OP säle bespieltwerden bei 3 PJlern muss die stationsarbeit z.T. nachgeholt werden. Auch ist die Fehlerkultur Problematisch es wird nur danach gesucht wer Schuld hat nicht aber wie man dies in zukunft vermeiden kann.

Es wäre schön wenn es zumindest 1x die woche für 2Std eine Uuntericht am Krankenbett geben würde von jemandem der mindestens 6monate Berufserfahrung hat bei dem dann aktuelle Fälle durchgesprochen.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Chirurgische Wundversorgung
Botengänge (Nichtärztl.)
Blut abnehmen
Patienten aufnehmen
Notaufnahme
EKGs
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
570

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
2
Unterricht
5
Betreuung
3
Freizeit
2
Lehre auf Station
2
Insgesamt
3

Durchschnitt 2.67