PJ-Tertial Innere in Leopoldina Krankenhaus (5/2016 bis 9/2016)

Station(en)
Gastro, Kardio
Einsatzbereiche
Diagnostik, Notaufnahme, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station
Heimatuni
Wuerzburg
Kommentar
Das Innere-Tertial war durch intensive Betreuung durch respektvolle ältere Kollegen und annähernde Gleichsetzung mit den Assistenten sehr lehrreich und motivierend. Man wird bei den Abfragen nicht vorgeführt sondern behutsam auf die relevanten Inhalte aufmerksam gemacht. Die Fortbildungen durch Ober- und Chefärzte sind überragend und für alle gedacht: PJs und Famulanten aller Abteilungen.
Unterricht
5x / Woche
Inhalte
EKG
Patientenvorstellung
Fallbesprechung
Bildgebung
Sonst. Fortbildung
Repetitorien
Prüfungsvorbereitung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Untersuchungen anmelden
EKGs
Notaufnahme
Poliklinik
Braunülen legen
Patienten aufnehmen
Briefe schreiben
Blut abnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.13