PJ-Tertial Endokrinologie/ Diabetologie in Universitaetsklinikum Magdeburg (3/2016 bis 6/2016)

Station(en)
END11
Einsatzbereiche
Diagnostik, Station
Heimatuni
Magdeburg
Kommentar
Die Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Team war äußerst gut! PJ war nicht nur Stationsarbeit sondern auch eigenverantwortliches Betreuen von Patienten, mit Therapieentscheidungen und Beteiligung an der Diagnosefindung. Oberärzte und Stationsärzte beantworten alle Fragen geduldig und ausführlich und erklären auch spontan, selbst unter Zeitdruck.
Die Chefarztvisiten sind auf die Studenten ausgerichtet und man wird angehalten Patienten vorzustellen und die Visite zu leiten.
Die wöchentlichen Seminare sind sehr ausführlich und nicht im Frontal-Stil gehalten.
Ich habe sehr viel gelernt und hatte viel Spaß mit dem Team. Es ist aber auch viel zu tun.
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Repetitorien
EKG
Prüfungsvorbereitung
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Braunülen legen
Untersuchungen anmelden
Patienten untersuchen
Briefe schreiben
Patienten aufnehmen
Röntgenbesprechung
Eigene Patienten betreuen
EKGs
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
200€

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.13