PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Klinikum Kaufbeuren (3/2016 bis 6/2016)

Station(en)
Allgemein- und Unfallchirurgie
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, OP, Station
Heimatuni
LMU Muenchen
Kommentar
Weltklasse Tertial in der Chirurgie Kaufbeuren. Zunächst acht Wochen Allgemeinchirurgie: Mega nettes Team! Ich habe noch nie so ein nettes Klima in einer chirurgischen Abteilung erlebt. Vom Chef bis zu den Assistenten (alle weiblich!) waren alle top. Ich durfte mega viel machen: Thoraxdrainage, Pleuracat, große Hautschnitte bei OP`s (z.B. bei Gastrektomie oder Lobektomie), ausgiebig Nähen, usw.. Die Stimmung ist super, alle Stellen sind besetzt und der Umgang mit der Pflege war echt super gut. Also wer Chirurgie machen will, sollte sich umgehend bei Prof. Maier bewerben!

Dann noch acht Wochen UC/Notfallzentrum: Hier im Großen und Ganzen das gleiche Bild. Der CA und seine OÄ sind sehr umgänglich und man kann viel in den OP. Wenn man keine OP-Zeit hat, kann man ins Notfallzentrum gehen und Wunden nähen usw.. Insgesamt auch eine gute Zeit!
Bewerbung
LMU Dekanat
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
EKG
Patientenvorstellung
Bildgebung
Repetitorien
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Braunülen legen
Mitoperieren
Briefe schreiben
Notaufnahme
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.13