PJ-Tertial Neurologie in Asklepios Klinik Barmbek (6/2016 bis 8/2016)

Station(en)
2A
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Budapest
Kommentar
Ich war während meines PJs 4 Wochen auf der 2A (Neuro). Der Abschnitt war wirklich großartig. Das Team war von der ersten Minute an super freundlich, zugewandt und hatte immer ein offenes Ohr. Es wurde während des Stationsalltags immer sehr sehr viel erklärt (von den Assistenten und auch von den OA). Die anfallenden Lumbalpunktionen durfte ich alle machen (es wurde sogar extra gewartet, bis ich Zeit hatte bzw. wurde ich dann angerufen, sodass ich schnell kommen konnte für die LP). Die Arbeit im Team ist gut strukturiert; nach der alltäglichen Röntgenbesprechung geht man zusammen zum Mittag und anschließend haben die PJler die Neuaufnahmen gemacht & diese im Anschluss mit einem der Oberärzte besprochen.
Das Krankenhaus ist super modern, der PJ-Unterricht fällt ab und zu aus, war aber sonst relativ gut und ausführlich. Wenn man mal früher gehen muss/will war das auch überhaupt kein Problem.
Bewerbung
4 Wochen vorher über Frau Bartels in der Personalverwaltung
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
EKG
Fallbesprechung
Bildgebung
Patientenvorstellung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Rehas anmelden
Röntgenbesprechung
Botengänge (Nichtärztl.)
Punktionen
Untersuchungen anmelden
Braunülen legen
Patienten aufnehmen
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.40