PJ-Tertial Innere in Friederikenstift (3/2016 bis 6/2016)

Station(en)
5 West, 2 Ost, 4 Mitte
Einsatzbereiche
Diagnostik, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station, Notaufnahme
Heimatuni
Hannover
Kommentar
Im Zentrum Innere Medizin des Friederikenstiftes wird man als PJler super integriert. Man nimmt selbst Patienten auf, stellt diese vor (sowohl bei der Visite als auch bei der Früh-/Röntgenbesprechung) und lernt selbstständig zu arbeiten! Hinzu kommt eine nette Atmosphäre im Team/auf Station und die Freiheit, viel in der Diagnostik kennenzulernen (Bronchoskopie, Gastro-/Koloskopie, Punktionen etc.). I.d.R. gibt es drei Fortbildungen pro Woche: 1xInnere (fand immer statt!!), 1xChirurgie und 1xRadiologie. Alles in Allem: Absolut zu empfehlen :-)
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Repetitorien
Nahtkurs
EKG
Tätigkeiten
Braunülen legen
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Briefe schreiben
Untersuchungen anmelden
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Blut abnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.13