PJ-Tertial HNO in Klinikum Bremen-Mitte (1/2016 bis 4/2016)

Station(en)
HNO
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station, OP
Heimatuni
Saarbruecken
Kommentar
Sehr nettes und junges Team mit guter Stimmung untereinander. Wir PJ-ler waren sehr gut integriert und haben uns sehr gut aufeghoben gefühlt. Sowohl der Chefarzt, die Oberärzte als auch die Assistenten haben sich alle immer wieder Zeit genommen für Erklärungen und Lehre. In der Ambulanz war selbständiges Arbeiten in Rücksprache mit Assistenten oder Oberarzt immer möglich. Da hat man eigentlich am meisten gelernt. Auf Station konnten eigene Patienten betreut werden. Im Op wurde man regelmässig eingeplant. Blutentnahmen werden meist durch die Pflege erledigt, ab und zu müssen Braunülen gelegt werden. Insgesamt war ich sehr zufrieden mit meinem Tertial in der HNO und würde es jederzeit wider am Klinikum Bremen Mitte machen.

Pj-ler Fortbildung:
Die Fortbildungen sind grundsätzlich für alle PJ-ler, egal aus welcher Fachrichtung. Montags um 11 findet eine klinische Lehrvisite auf einer der internistischen Stationen statt. Dienstags Nachmittag ist Pharma-Fortbildung. Jeden Mittwoch findet ein guter EKG-Kurs durch einen Kardiologen statt. Es gibt auch noch andere Fortbildungen für PJ-ler durch die Pädiatrie und Chirurgie.


Finanzielles:
Als PJ-ler erhält man am Klinikum Bremen Mitte 597€. Essensmarken oder andere Zuschüsse für Wohnung, etc. gibt es nicht, auch wenn das auf der Homepage so beschrieben wird.

PJ-Zimmer:
Es gibt 4 Zimmer für PJ-ler. Diese befinden sich im Gebäude der Direktion(ehemals die Hautklinik). Der Mietpreis beträgt:270€/Monat incl. Internet, Strom, Heizung. Die Zimmer sind ganz nett eingerichtet und vollmöbiliert. Nachteil der Zimmer ist leider, dass die Räume extrem hellhörig sind. Morgens um 5 kommt eine Putzfrau und wenig später trudeln andere Klinikmitarbeiter ein, die auf dem selben Flur ihre Büros haben. Durchschlafen kann man eigentlich nur mit Ohropax. Ein weiterer Punkt ist, dass die Zimmer kleine Fenster haben und recht dunkel sind(insb. App. 3 und 4; App. 1 und 2 sind deutlich heller)
Küche, WC und Dusche sind gemeinschaftlich auf dem Flur. Die Küche ist ganz gut ausgestattet; Dusche und WC sind schmuddelig.
Bewerbung
Über Uni Göttingen
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
EKG
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Patienten aufnehmen
Briefe schreiben
Patienten untersuchen
Eigene Patienten betreuen
Braunülen legen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
597

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.20