PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Sankt Katharinen-Krankenhaus Frankfurt am Main (6/2015 bis 12/2015)

Station(en)
5a, 6b, Notaufnahme/Ambulanz, OP
Einsatzbereiche
Station, Diagnostik, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, OP
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
+Nettes Team - gute Integration
+Bei eigenem Engagement ist viel möglich (stark abhängig vom Operateur: V.a. beim Chef Dr. Morlang und dem Belegorthopäden Dr. Mortier kann man viel lernen)
+Wöchentlicher Studientag
+in der Regel Dienstag nachmittags super PJ-Fallseminar mit Prof. Johannes Schulze von der Uni Frankfurt
+kostenloses Mittagessen
+Zimmer im Personalwohnheim für nur 100 € mietbar.
+Blutabnahmehilfskräfte auf Normalstation
+Mündliche Examensprüfung ist fair

-Ziemlich kleine chirurgische Abteilung, "abgefahrene" Sachen sieht man hier eher selten.
- Studenten-Unterricht könnte häufiger sein
-PJler der Chirurgie müssen auch bei Privatpatienten der Urologie Blut abnehmen und Braunülen legen, was hin und wieder nerven kann.
-Op-Pflege-Chef hat teils üble Laune und testet gerne erst mal seine Machtposition aus.


Bewerbung
Über Dekanat
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Mitoperieren
Braunülen legen
Patienten aufnehmen
Blut abnehmen
Rehas anmelden
Patienten untersuchen
Röntgenbesprechung
Untersuchungen anmelden
Notaufnahme
Briefe schreiben
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Unterkunft gestellt
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
300
Gebühren in EUR
100 für Unterkunft

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
2
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.80