PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz (3/2015 bis 5/2015)

Station(en)
Station 4A
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Innsbruck
Kommentar
Insgesamt eine gute und auch lehrreiche Zeit, durfte mich frei zwischen Station, Ambulanzen und OP bewegen. Abwechslungsreiche OPs, von Magen-Darm-Leber über Lungenoperationen, eigenes Brustzentrum (mit Brust-OPs) das zur Allg. Chirurgie dazugehört, Hernien, Schilddrüsen etc.
Von den offiziell 8 Wochen Allg. Chirurgie war ich inoffiziell 5 auf der Allg. Chirurgie, 1 Woche auf der Anästhesie (selbst organisiert) und 2 Wochen auf der Plastischen Chirurgie.

Ich durfte mir (fast) immer aussuchen, welche OPs mich interessieren und dann auch assistieren. Bzw. auch ablehnen, wenn ich keine Lust hatte in den OP zu gehen.
Alle Ärzte waren sehr nett und bemüht und man durfte wenn man Eigeninitiative zeigte auch einiges selber machen. Die Lehre ist oft zu kurz gekommen, weil die Ärzte so viel zu tun haben.

Die Organisation des Praktikums ist sehr gut, mit eigenem Telefon, eigener Zugangskarte für alle Bereiche, Kleidung gestellt, Frühstück und Mittagessen, Unterkunft im Schwesternwohnheim plus ca. 500 Euro pro Monat Aufwandsentschädigung.

Bewerbung
Habe mich 2-3 Monate vorher bei Frau Wansch im Studentensekretariat angemeldet. Wäre aber auch noch kurzfristig möglich gewesen, genug freie Plätze.
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Mitoperieren
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
ca. 500 Euro

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
3
Betreuung
2
Freizeit
3
Lehre auf Station
1
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.67