PJ-Tertial Pädiatrie in Klinikum Dritter Orden (6/2013 bis 10/2013)

Station(en)
33,34,37, Notaufnahme
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
TU Muenchen
Kommentar
Dieses Tertial kann ich nur weiterempfehlen!
Man wird in die tägliche ärztliche Arbeit eingeführt, darf viel selbstständig tun, wird fortgebildet und auch dazu angehalten im Eigenstudium etwas zu tun. Man kümmert sich um eigene Patienten, muss sich auf Chefarztvisiten vorbereiten, Patienten vorstellen und ist ein vollwertiges Mitglied des Teams. Danke an alle Assistenten die sich immer viel Mühe gegeben haben und mir eine tolle und vorallem so lehrreiche Zeit gegeben haben. Ich hoffe man sieht sich nach dem Examen wieder, meine Fachrichtung hat sich im PJ definitiv bestätigt!
Unterricht
4x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Fallbesprechung
EKG
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Punktionen
EKGs
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
2
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.20