PJ-Tertial Chirurgie in Kreiskrankenhaus Freiberg (6/2012 bis 8/2012)

Station(en)
2, 7
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Dresden
Kommentar
Insgesamt war die Zeit in der Chirurgie in Freiberg absolut spitze! Die Ärzte waren vom Chefarzt bis zum Assistenten allesamt total nett und immer sehr bemüht, einem etwas beizubringen. Ein besonderes Lob hier an Chefarzt Neubauer - er erkundigte sich regelmäßig, was man heute gelernt habe und sorgte dafür, dass man alle Bereiche (Notaufnahme, Zentrale Patientenaufnahme, Station, OP) kennenlernte und bei den wichtigsten OPs mal mit assistiert hat. Zu Beginn des Tertials wurden wir gefragt, was wir später machen möchten und entsprechend unserer Vorlieben eingeteilt.
Großer Wert wurde darauf gelegt, dass man nach Wunsch auch mal in die anderen Fachrichtungen hineinschnuppern konnte - insbesondere bei den Anästhesisten konnte man so viel lernen, auch mal intubieren; man hätte auch mal bei einer Sectio dabei sein können usw. Notarzteinsätze mitfahren war ebenfalls möglich.
Toll war, dass man zwar alles mitmachen konnte, man sich aber nicht ausgebeutet fühlte - es konnte schon passieren, dass man Freitagmittag einen Anruf vom Chefarzt erhielt, dass man doch heute ruhig mal eher Feierabend machen könne.
Insgesamt war ich vor dem PJ ein ziemlicher Chirurgie-Muffel, habe mich immer davor gedrückt. Durch die Zeit in Freiberg konnte ich mich für die Chirurgie wirklich begeistern und kann das Krankenhaus Freiberg uneingeschränkt empfehlen - so eine nette Atmosphäre habe ich bisher selten erlebt!
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Mitoperieren
Poliklinik
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
3
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.20