PJ-Tertial Orthopädie in Kantonsspital Frauenfeld (6/2012 bis 8/2012)

Station(en)
L- ost,-west, G, K, I
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme
Heimatuni
Aachen
Kommentar
Vorab möchte ich sagen, dass ich nicht in Aachen, sondern in Poznan studiere, jedoch ist diese Uni nicht in der Auswahl aufgelistet, so habe ich die erste Stadt als Heimuni gewählt.

Das junge Team der Orthopädie Frauenfeld ist energisch und elangeladen, was die Aufnahme als UHU und die Zusammenarbeit sehr erleichtert. Dem "Wissbegierigen" sind in Frauenfeld keine Grenzen gestellt und es kommt auf jeden selbst drauf an, wie viel Wissen und Erfahrung er/sie mitnehmen möchte, denn die Assistenz- sowohl als auch Ober- und der Chefarzt selbst sind sehr offen für Fragen und erlauben jegliche Mitarbeit in der Sprechstunde, bei der Patientenaufnahme oder Verbandswechsel, im OPS, bei Visite, im Röntgenrapport oder "auf dem Notfall" wie man in der Schweiz sagt :) Kurz um, kann man sehr selbstständig arbeiten und sobald die eigentlichen Aufgaben erledigt sind, also: Stammdaten der Patienten ins System eingeben, Patienten aufnehmen ( Anamnese,Status erheben, Untersuchung ) und im OPS zu assistieren, kann man sich frei bewegen und ggf. an einen Assistenzarzt hängen und zusätzliche Aufgaben erledigen. Jeden Dienstag findet eine interdisziplinäre Fortbildung statt und jeden Montag der Journal Club.
Da ich die 8 Woche, die einzige Unterassistenz war, war ich sehr viel im OP und durfte oft die Wunde kutan und subkutan schließen.
Die Rufdienste teilt man sich mit den anderen Unterassistenten aus der Chirurgie und man macht den Plan für jeden Monat zusammen.
Ich mietete eine Zimmer direkt neben dem Krankenhaus und wohnte somit zusammen mit den anderen Unterassistenten, was ein tolle Zeit war,da wir oft nach der Arbeit zusammen saßen und den Abend genossen.
Der Chef der Orthopädie ist ein sehr guter Chirurg, bei dem das Herz auf dem richtigen Fleck schlägt, er ist sehr hilfsbereit und nahm mich mit auf die SGOT ( großer jährlicher orthopädischer Kongress ) ,der zu meiner Zeit in Basel stattfand (Kostenrückerstattung).
Alles in einem hatte ich eine sehr intensive, lehrreiche, aber sehr schöne Zeit in Frauenfeld! Ich würde es jedem weiter empfehlen, der es mag selbständig zu arbeiten - Thumbs up for Frauenfeld ;)
Bewerbung
Ich habe mich relativ kurzfristig beworben ( 4 Monate im voraus ). Jedoch ist es immer empfehlenswert sich etwas früher zu bewerben. Die Chefarztsekretärin Fr. Erni ist sehr hilfsbereit und freundlich.
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Mitoperieren
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
1300SFR
Gebühren in EUR
Parking 80SFR, Zimmer 340SFR

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
3
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.27