PJ-Tertial Orthopädie in Universitaets-Kinderspital beider Basel (12/2011 bis 1/2012)

Station(en)
Kinderorthopädie
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Giessen
Kommentar
Eine Stelle als Unterassistent in der Kinderorthopädie des UKBB ist jedem wirklich zu empfehlen!!!
Das komplette Team (4 AÄ, 6 OÄ, CA) ist unheimlich nett, es herrscht eine sehr angenehme, lockere Atmosphäre und man fühlt sich sofort wohl! Von Anfang an ist man Teil des Teams, hat feste Aufgaben und wird in Entscheidungen mit einbezogen. Man ist der einzige UA der Abteilung, der aber auch gebraucht wird.
Die Arbeit, die man leistet, wird geschätzt und anerkannt. So macht es wirklich großen Spaß dort zu arbeiten!
Es gibt fünf Teams (Wirbelsäule, Tumor & Fehlstellungen, Hüfte & Füße, Neuroorthopädie und Knie), die an verschiedenen Tagen Sprechstunden und OPs haben.

Die Sprechstunden sind immer gut besucht und die Mithilfe des UA gerne gesehen. Anamnese und körperliche Untersuchung wird selbstständig durchgeführt und danach zusammen mit dem zuständigen OA besprochen. Dabei wird immer gerne erklärt und etwas gezeigt – man kann immer nachfragen und fühlt sich nie alleine gelassen. Nach dem gemeinsamen abschließenden Gespräch mit Patienten und OA ist man dann natürlich auch zuständig für das Diktat des Sprechstundenberichtes.
In der Poliklinik kann man somit unheimlich viel sehen und an den verschiedenen Tagen die verschiedensten Krankheitsbilder kennenlernen. Dort habe ich wirklich viel mitnehmen können, da man den Umgang mit den Patienten und das Diktieren bei so einer enorm großen Anzahl am besten lernt und von Mal zu Mal sicherer wird.
Auch bei den OPs kann man jederzeit zusehen! Häufiger wird man natürlich auch angerufen, dass man helfen darf, und eine Naht oder Metallentfernung ist auch mal drin!
Es wird viel gezeigt, erklärt und nach den verschiedensten Dingen gefragt... ;)
Die Atmosphäre im OP ist sehr angenehm und locker und auch das Verhältnis zum OP-Personal und zur Anästhesie sehr gut.
Auf Station ist man für die Eintritte verantwortlich. Im System kann man sich im Voraus erkundigen, welcher Patient kommt, und die Akte mit den aktuellen Sprechstundenberichten am Stationsstützpunkt einsehen. Im Laufe des Tages kommt dann das entsprechende Team zur Aufklärung beim Patienten vorbei und macht die restliche Visite dann, wann es der Sprechstunden- bzw. OP-Plan zulässt. Auch dort kann man immer dazu stoßen und den postoperativen Verlauf der Patienten verfolgen.
Je nach Team gibt es noch weitere Dinge, bei denen man mitgehen kann, wie z.B. Rehab oder Ganglabor von den Neuroorthopäden, das Tumor-Board oder externe Sprechstunden.
Arbeitsbeginn ist zwischen 7.30 und 8.00 Uhr. Die offizielle Arbeitszeit beträgt 50 Stunden/Woche, ist aber sehr locker gehalten. Man bleibt eben so lange, wie man Arbeit hat bzw. Lust hat, zuzusehen. Falls nichts zu tun ist, wird man auch mal früher nach Hause geschickt...

Für mich waren es zwei sehr lehrreiche und schöne Monate, die ich auf keinen Fall missen möchte! Ich kann es nur jedem empfehlen, sich in der Kinderortho zu bewerben, da man durch das selbstständige Arbeiten, die vielen Erklärungen und das nette Team viel mitnehmen kann und nicht als UA/PJler für „niedere Arbeiten“ ausgenutzt wird…!
Dort habe ich während meines PJs am meisten gelernt!

Unterassistent in der Kinderorthopädie im UKBB ist sowohl im Wahlfach Orthopädie als auch im Rahmen des chirurgischen Tertials als Rotation möglich.
Ansprechpartner sind zum einen Suleika Bloechliger, Chefsekretärin der Kinderorthopädie, die einem gerne weiterhilft und v.a. für diejenigen als erste Anlaufstelle gilt, die Orthopädie als Wahlfach machen, und zum anderen Anne Blattner, die sich um die Angelegenheiten der chirurgischen Unterassistenten im Unispital kümmert.

Suleika Bloechliger
Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB)
Spitalstrasse 33
4056 Basel
Telefon +41 (0) 61 704 18 01
suleika.bloechliger@ukbb.ch

Anne Blattner
Unterrichtssekretariat Chirurgie
Universitätsspital Basel
Spitalstrasse 21
4031 Basel
Telefon +41 (0) 61 265 72 06
ABlattner@uhbs.ch

(Als chirurgischer UA ist man allerdings in der Rotation und wird zugeteilt. Es kann somit auch sein, dass man nur für ein bis zwei Monate auf der Kinderortho bleiben kann. Das sollte jedoch auf jeden Fall im Voraus mit Frau Blattner abgesprochen werden – sonst kann es sein, dass andere Abteilungen im Unispital zuerst mit UAs besetzt werden! Auch in der Orthopädie kann man evtl. zu den Erwachsenen ins Unispital geschickt werden…)


Viel Spaß und eine lehrreiche Zeit im schönen Basel!
Bewerbung
Bewerbt euch so früh wie möglich, da es nur eine Stelle gibt, und legt fest, dass ihr definitiv in die Kinderortho wollt!
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Gipsanlage
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Poliklinik
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
ca. 740
Gebühren in EUR
ca. 50

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07