PJ-Tertial Gynäkologie in Spital Linth (12/2011 bis 4/2012)

Station(en)
Gebärsaal und Station
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Duesseldorf
Kommentar
Mir hat das Tertial in der Gyn am Spital Linth wirklich Spaß gemacht! Es war ein sehr nettes Team, in dem ich gearbeitet habe. Hebammen, Ärzte und Oberärzte haben immer gerne meine Fragen beantwortet und haben immer weitergeholfen, wenn man mal nicht weiter wusste. Ich durfte oft Gynäkologische Untersuchen, kleine OPs (z.B. Curettagen) und die Biometrie bei einigen Schwangerschaftskontrollen selbstständig machen.
Natürlich muss man auch häufig Briefe schreiben, bzw. die Anamnese in den Computer übertragen und administrative Sachen regeln. Aber man hat jeden Mittag 1 Std. Mittagspause. Das Mittagessen bekommen die Unterassistenten für 1/4 des Normalpreises (ca. 3 - 4 CHF).
Die Hebammen und Schwestern auf dem Wochenbett sind wirklich alle klasse! Und das OP-Team ist auch super!
Uznach ist auch ein schönes kleines Städtchen, nicht weit vom Zürichsse, und nicht weit von Zürich und St. Gallen entfernt. Viele Skigebiete sind in der Nähe und es gibt einen Bahnhof, ca. 10 min Fußweg vom Spital.
Direkt gegenüber vom Spital ist das Personalhaus, dort wohnen meist auch die anderen PJler aus den anderen Abteilungen, und es ging nach Feierabend immer sehr lustig zu. Es ist alles vor Ort: Küchenutensilien und sogar Handtüchen und Bettwäsche bekommt man kostenlos gestellt. Es gibt einen Aufenthaltsraum und zwei Terassen.
Alles in allem kann ich das Spital Linth sehr empfehlen. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und einiges gelernt!
Bewerbung
Ich habe mich ca. 1 Jahr im Voraus beworben, zur Zeit sind aber noch Plätze in der Gynäkologie ab Juli 2012 frei!!!
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Botengänge (Nichtärztl.)
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
935 pro Monat, Dienste werden extra vergtet -> ca. 42 pro Tag Mo-Fr, ca. 83 pro Tag am Wochenende od. an Feiertagen
Gebühren in EUR
Unterbrinung ca. 250 pro Monat

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen des PJlers
2
Klinik insgesamt
1
Unterricht
3
Betreuung
2
Freizeit
3
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
2

Durchschnitt 1.73